본문 바로가기
HOME> 논문 > 논문 검색상세

논문 상세정보

뷔히너와 현대문학 , 2009년, pp.183 - 204  
본 등재정보는 저널의 등재정보를 참고하여 보여주는 베타서비스로 정확한 논문의 등재여부는 등재기관에 확인하시기 바랍니다.

기술과 예술의 열린 변증법 - 발터 벤야민의 『기술복제시대의 예술작품』 읽기
Offene Dialektik von Technik und Kunst - Eine Betrachtung zum Kunstwerkaufsatz von Walter Benjamin

최성만 
  • 초록

    Der Kunstwerkaufsatz (“Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit”, 1936-39) gilt zwar nicht als die wichtigste unter den Schriften Benjamins, aber wohl als die, die in der Rezeptionsgeschichte seiner Gedanken am meisten diskutiert, ja umstritten war. Der Essay entstand als sein Passagenprojekt begleitende methodologische Reflexion, vor allem die Umstande der heutigen Kunst betreffend. Aber darin liegen die wichtigsten Motive seiner Gedanken umgeschmolzen, zum Aggregatzustand gebracht, wie er selber sagt. Er verfolgt den Strukturwandel in der menschlichen Apperzeption, der nicht zuletzt durch die rasante Entwicklung der Reproduktionstechniken wie Photographie und Film und damit einhergehend durch die Aufnahme der mit ihnen erzeugten Produkte durch die Masse herbeigefuhrt worden ist. Zwar sieht er in den Auswirkungen der technischen Innovationen auf die Rezeptions- und Produktionsweise der Kunst durch die Masse und den sich daraus ergebenden Umwalzungen in ihrer gesellschaftlichen Funktion neue 'Spielraume' sich eroffnen. Doch macht er auch auf die Gefahr aufmerksam, die sich aus der Nutzung dieser Technologien zu kommerziellen und politischen Zwecken ergibt. In dem Essay wirken demnach mehrere Diskursebenen ineinander: Kunst- und Filmtheorie, Medienasthetik, Theorie der Sinneswahrnehmung (Aisthetik) sowie Kulturpolitik. Daher ist die heute vor allem auf dem Gebiet der Medientheorie verbreitete Betrachtungsweise, Benjamin als einen Vorboten der neuen Medien zu sehen, ihn sozusagen als einen Intellektuellen zu feiern, der im Vergleich zu den meisten, die damals der Technologie skeptisch gegenuberstanden, positive und konstruktive Wirkungen der neuen Medien antizipiert hatte, zu einseitig und verfehlt die Grundintention, die er in dem Essay verfolgt hat. Die politischen Reflexionen, die Benjamin am Anfang und am Ende des Essays anstellt, sind keine bloßen Zusatze zu seinen medientheoretischen Uberlegungen, sondern diesen immanent. Seine These, die neue Kunst fundiere sich auf Politik statt auf kultisch-asthetischen Werten, und seine Forderung, es gelte im Zeitalter der nicht-auratischen Kunst den althergebrachten Gebietscharakter der Kunst aufzusprengen, sind eng verbunden mit seiner Einsicht in die Umstande der Kunst, in die diese heute geraten ist. Was Benjamin mit dem Ausstellungswert der neuen Kunst meint, lasst sich dahingehend interpretieren, dass die Masse nicht nur als einzelne Personen, sondern als ein Kollektivum erst durch die Reproduktionstechnik in die Lage versetzt wird, sich der Situation um ihre allgemeine Entfremdung und ihre Eigentumsverhaltnisse bewusst zu werden, und daruber hinaus ihr eigenes Interesse an deren Veranderung gemeinsam zu erkennen, auszudrucken, und politisch durchzusetzen. Der Film schien ihm im damaligen Entwicklungsstand der Technik als ein geeignetes Medium, dies zu bewirken. Aufgrund seiner Betrachtung uber den Wunsch der Masse, in der Kunst etwas Warmendes zu suchen, und daruber, dass der Kitsch und der diesen verwertende Film diesem Wunsch am meisten entgegenkommen, warnt er die der hohen Kunst beipflichtenden Intellektuellen davor, mit ihrer Tendenz zur Abstraktion und Kalte sich immer mehr von der Masse zu entfernen und damit zu isolieren.Zusammenfassend lasst sich sagen: Benjamins Interesse an der neuen Technik ist nicht zu trennen von seinen geschichtsphilosophisch fundierten messianischen und revolutionaren Grundgedanken, die er spatestens seit dem Surrealismus-Essay unter der Rubrik des “anthropologischen Materialismus” zu entfalten und zusammenzubringen versucht hat. Er hat in der rasanten Entwicklung der Technik und im Auftreten der neuen Medien keineswegs einen Garanten fur den Forschritt der Gesellschaft gesehen, wie dies einige medientheoretische Diskurse nahelegen mogen. Demgegenuber ist Benjamins Perspektive, in der Technik ein soziales Befreiungspotenzial zu spuren, eher mit der ideologiekritischen Betrach...


 활용도 분석

  • 상세보기

    amChart 영역
  • 원문보기

    amChart 영역

원문보기

무료다운로드
  • 원문이 없습니다.
유료다운로드
  • 원문이 없습니다.

유료 다운로드의 경우 해당 사이트의 정책에 따라 신규 회원가입, 로그인, 유료 구매 등이 필요할 수 있습니다. 해당 사이트에서 발생하는 귀하의 모든 정보활동은 NDSL의 서비스 정책과 무관합니다.

원문복사신청을 하시면, 일부 해외 인쇄학술지의 경우 외국학술지지원센터(FRIC)에서
무료 원문복사 서비스를 제공합니다.