본문 바로가기
HOME> 논문 > 논문 검색상세

논문 상세정보

독어독문학 , 2013년, pp.45 - 67  
본 등재정보는 저널의 등재정보를 참고하여 보여주는 베타서비스로 정확한 논문의 등재여부는 등재기관에 확인하시기 바랍니다.

죄에 대한 논쟁 - 지크프리트 렌츠의『죄 없는 자들의 시대』를 중심으로
Debatte uber die Schuld - am Beispiel von Siegfried Lenz' Zeit der Schuldlosen

김동조 
  • 초록

    Lenz hofft auf die Erziehbarkeit des Menschen, ist uberzeugt von derNotwendigkeit und sondiert die Moglichkeiten einer Erweckung undVerfeinerung des Gewissens. Deshalb unterwirft er seine Figuren gewissenBewahrungsproben, extremen Situationen, um zu erforschen, ob und wie siebestehen. Man erwarte aber nicht, daß derjenige, der in der Bewahrungsprobedie Gleichgultigkeit uberwindet und zur Tat schreitet, ganzlich von Schuldfreigesprochen wird. Niemand ist schuldlos. Gleichgultigkeit wie Handlungziehen Schuld nach sich. Art und Grad der Schuld aber werden durch dieinnere Einstellung bestimmt. Der engagierte, handelnde Mensch ist schuldig,weil Handlung schuldig macht. Der indifferente, nicht-handelnde Mensch istunschuldig vor dem Gesetz, sein Mangel an Engagement macht ihn jedoch immetaphysischen Sinne schuldig. Wenden wir uns nun dem Werk von Lenz zu, in welchem derSchuldgedanke, wie er ihn sieht, am konsequentesten abgehandelt und bis zulogischen Ende durchgefuhrt wird. Das geschieht in dem Hor- und SchauspielZeit der Schuldlosen. Es gelingt Lenz, vor allem mit Hilfe des sehr geschickt angewendetenStilmittels, das allmahliche Versagen und langsame Umfallen der neunSchuldlosen uberzeugend darzustellen. Es handelt sich um Attentat in der Zeit der Schuldlosen. Das Attentatmißlingt. Aber Lenz meint nicht, indem er den Mordanschlag fehlgehen laßt, daß er Tyrannenmord nicht zulassig ist. Fest steht, daß erst dieAttentatsversuche die extreme Situationen hervorrufen, mit denen sich dieSchuldlosen auseinanderzusetzen haben. Schließlich konnen auch passiverWiderstand politisch wirksam sein und gleichzeitig den Anspruch desMenschen auf Wiedererlangung seiner Freiheit und Erhaltung seiner Wurdebekraftigen, ohne das Leben der Unbeteiligter aufs Spiel zu setzen. Es ist alsosicher so gemeint, daß jeder Gewaltakt gegen menschliches Leben eine Schulddarstellt, die großere Schuld nach sich ziehen muß. Leben ist Schuld. In diesemWerk will dieser Autor die Frage nach der Erbsunde aus moderner,existentieller Sicht stellen.


 활용도 분석

  • 상세보기

    amChart 영역
  • 원문보기

    amChart 영역

원문보기

무료다운로드
유료다운로드
  • 원문이 없습니다.

유료 다운로드의 경우 해당 사이트의 정책에 따라 신규 회원가입, 로그인, 유료 구매 등이 필요할 수 있습니다. 해당 사이트에서 발생하는 귀하의 모든 정보활동은 NDSL의 서비스 정책과 무관합니다.

원문복사신청을 하시면, 일부 해외 인쇄학술지의 경우 외국학술지지원센터(FRIC)에서
무료 원문복사 서비스를 제공합니다.